Sie befinden sich auf: Archiv > 2018 - 2017

Inhalt dieser Seite

Erfolgreiche Jugendkreismeisterschaften
Ausschreibung Jugendkreismeisterschaften
LENZ Junior Cup 2018
Tennis-Schnupperkurs für Anfänger am 29. und 30. September
Kinderkulturwochen boten Schnuppertraining auf dem Gelände des TSC
Eröffnungsbrunch mit guter Stimmung
Frühjahrsputz erledigt - Tolle Teamleistung zum Start in die Saison
Vorarbeiten für den Start der Saison erledigt
Bericht JHV
Einladung JHV 2018
Presseberichte Lenz Junior Cup 2018
Pressebericht Jahreshauptversammlung
Spielbericht 21./22. Juli
Spielbericht 14./15. Juli
Spielbericht 07./08. Juli
Spielbericht 31.06.-31.07.
Presseberichte Spieltag 23.+24. Juni
Ballweg und Maack spenden für die Vereinsjugend
Kinderkulturwochen 2017
Peter-Horn-Cup 2017
Altstadtfest mit Stand vom TSC
Festmeile der Diakonie im Hofgarten
Meistermannschaften Medenrunde 2017
Bericht und Bilder Jahreshauptversammlung
Herzlichen Glückwunsch, Manfred!
Schafkopfturnier
Weihnachtsfeier Jugend
dm-Markt unterstützt Jugendarbeit
Teilnahme Brücken-Wein-Fest
Gelungener Familienspieltag
Einladung Familienspieltag
Eröffnungsbrunch
Bericht Jugendtennis(oster)camp
Jugendtennis(oster)camp
Platzvorbereitung
Frühjahrsputz
Informationsveranstaltung Jugendtennis
Platzinstandsetzungsarbeiten
Nachbericht Schafkopfturnier
Schafkopfturnier
Einladung Jahreshauptversammlung 2017
Jugendkreismeisterschaften 2017
Spielbericht vom 22. und 23. Juli
Spielbericht vom 15. und 16. Juli
Spielbericht vom 08. und 09. Juli
Spielbericht vom 01. Juli 2017
Spielbericht vom 24. und 25. Juni
Spielbericht vom 27. und 28. Mai
Spielbericht vom 20. und 21. Mai
Spielbericht vom 13. und 14. Mai
Spielbericht vom 6. und 7. Mai

Erfolgreiche Jugendkreismeisterschaften

Petrus zeigte sich als Freund des weißen Sports bei den 31. Jugend-Tenniskreismeisterschaften

Wertheim. Selbst eines kleineren Teilnehmerfeldes zum Trotz waren die 31. Jugend-Tenniskreismeisterschaften des Sportkreises Tauberbischofsheim, die am vergangenen Wochenende auf der Anlage des TSC GB Wertheim ausgetragen wurden, ein echter Hingucker. Alle 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Altersklassen U10 bis U18 zeigten Leidenschaft und Siegeswillen und boten den Zuschauern viele hochklassige Matches. Und dass auch noch das Wetter mitspielte und dem ausrichtenden Verein und der Turnierleitung um Yvonne Steudel und Achim Schlör einen nahezu reibungslosen Ablauf ermöglichte, war angesichts der Wetterkapriolen ein Wunder. Etwas nachgeholfen werden musste diesem Wunder allerdings von Seiten des Platzwartes, dem Jugendteam des TSC GB Wertheim, Martha Brunner-Brüstle, Susanne Eberhard und Uwe Schlör-Kempf, und zahlreichen Helferinnen und Helfern, um wirklich gute Rahmenbedingungen schaffen zu können. In diesem Zusammenhang gebührt auch ein großer Dank den tatkräftigen Vereinsmitgliedern und Freunden des weißen Sports, dem Stadtteilbeirat, der Stadt Wertheim, die durch den Bürgermeister Wolfgang Stein wieder einmal sehr gut vertreten war, und der Volksbank Main-Tauber als großzügigem Sponsor, vertreten durch Tilmann Fabig. Beide, Stein und Fabig, ließen es sich auch nicht nehmen, die Ehrungen der jeweils besten Spielerinnen und Spieler vorzunehmen und der Turnierleitung für den reibungslosen Ablauf zu danken. Alle äußerten dabei ihre Hoffnungen, dass angesichts der wirklich guten Bedingungen und Abläufe bei den nächsten Kreismeisterschaften wieder ein größeres und breit gefächerteres Teilnehmerfeld zu bewundern ist. Besonders glücklich zeigte sich schließlich noch das Jugendteam des TSC GB Wertheim über den Gewinn des Wanderpokals des Vereinskreismeisters, den die jüngste Siegerin des Vereins, Lisa Schamber, angesichts der meisten Siegerinnen und Sieger in den Wettbewerben aus den Händen von Bürgermeister Stein erhielt.

Die Bestplatzierten im Einzeln sind: U10 weiblich: 1. Platz Lisa Schamber, TSC GB Wertheim, 2. Hannah Bier, TC RW Lauda; U12w: 1. Chiara Nitsch, TSC GB Wertheim, 2. Laurina Reiss, TSC GB Wertheim, 3. Lisa Schamber, TSC GB Wertheim; U12m: 1. Bastian Sommer, TSC GB Wertheim, 2. Jannik Hildenbrand, TSC GB Wertheim; U14w: 1. Antonia Feuerstein, TC Grünsfeld, 2. Antonia Brüstle, TSC GB Wertheim, 3. Luisa Retzbach, TSC GB Wertheim; U16w: 1. Cleo Krimmer, TSC GB Wertheim, 2. Jana Eckert, TSC GB Wertheim, 3. Marie Hildenbrand, TSC GB Wertheim; U16m: 1. Jannis Vath, TC Grünsfeld, 2. Marcel Krawietz, DJK Unterbalbach, 3. Maximilian Brüstle, TSC GB Wertheim; U18w: 1. Katharina Steib, TC RW Lauda, 2. Svenja Kiesäcker, TSC GB Wertheim, 3. Vivienne Horn, TSC GB Wertheim.

Zum Seitenanfang

Ausschreibung Jugendkreismeisterschaften

Zum Seitenanfang

LENZ Junior Cup 2018

Zum Seitenanfang

Tennis-Schnupperkurs für Anfänger am 29. und 30. September

Kinder und Jugendliche können am Samstag, den 29.September und Sonntag, den 30. September von 13 bis 15 Uhr auf den Freiplätzen des Tennisclubs Gelb-Blau Wertheim kostenfrei in den Tennissport hineinschnuppern.

Unter sachlicher Anleitung von lizenzierten Trainern werden die Grundzüge des Tennisspielens kind- und jugendgerecht vermittelt. Die Kinder erwarten zwei abwechslungsreiche und aktive Nachmittage, die den jungen Sportlern einen Einblick in diesen Vereinssport ermöglicht.

Eingeladen sind alle Kinder und Jugendliche von 9 bis 13 Jahren, die am Tennisspielen interessiert sind. Die Aufteilung der Gruppen erfolgt vor Ort (bitte bei Anmeldung das Alter des Kindes angeben).

Die Teilnehmer benötigen bequeme Sportkleidung und Sportschuhe (kein grobes Profil). Tennisausrüstung (Schläger und Bälle) sowie Getränke werden an beiden Tagen vom Verein gestellt – Treffpunkt ist das Clubheim an der Tennisanlage im Hofgarten.

Weitere Informationen sowie Anmeldung zum Schnupperkurs bis Mittwoch, 26.09. bei Uwe Schlör-Kempf, Jugendwart, Tel.: 0151-64037065 oder per E-Mail: schloer-kempf@web.de.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Zum Seitenanfang

Kinderkulturwochen boten Schnuppertraining auf dem Gelände des TSC

Auf der Clubanlage des TSC GB Wertheim fand am Dienstag, 7.8.2018, von 14.00-16.30 Uhr ein Schnuppertraining für interessierte Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren statt. Viel Spaß hatten die 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Trainern Beatrice Weber, Ottmar Bähr, Paul Eberhard und Uwe Schlör-Kempf.

Bei Temperaturen über 30 Grad sorgten das Eis in der Pause und die Berieselungsanlage für die nötige Abkühlung. Am Ende gab es noch einen Rucksack als Erinnerungsgeschenk. Ein gelungener Nachmittag!

Zum Seitenanfang

Eröffnungsbrunch mit guter Stimmung

Bei herrlichstem Wetter wurde am Sonntag, 22. Apr. 2018, der Saisonstart gefeiert:

Über 60 Mitglieder begingen heute den traditionsreichen Eröffnungsbrunch im frisch geputzten TSC-Clubheim. Eröffnet wurde das Buffet durch unseren Vorsitzenden Manfred Preuß, der allen einen guten Start in die Saison wünschte.

Die Stimmung war gut, das mitgebrachte Essen vielfältig und immer lecker. Gute Gespräche wurden geführt und Jung und Alt tauschten sich bis in den späten Nachmittag aus.

Ein besonderer Dank geht an Maria Dinkel, Ulrike und Thomas Sigel, die sich für den Thekendienst bereit erklärt hatten.

Jetzt müssten nur noch die Plätze fertig werden! Spätestens nächstes Wochenende soll es aber hoffentlich so weit sein. Langsam wird es Zeit – kribbelt es doch allen in den Händen!

Zum Seitenanfang

Frühjahrsputz erledigt - Tolle Teamleistung zum Start in die Saison

Jung und Alt arbeiteten am Samstag, 07.04., Hand in Hand und erledigten schnell den notwendig gewordenen Frühjahrsputz. Bei schönem Wetter waren 23 Helferinnen und Helfer aus allen Altersklassen mit großem Engagement bei der Sache und putzten das Clubheim, die Außengeräte und bereiteten die Plätze soweit es ging vor. Jetzt fehlt nur noch der Sand…

Zum Seitenanfang

Vorarbeiten für den Start der Saison erledigt

Wichtige Vorarbeiten für den Start in die neue Saison sind getan!

Von zwei Einsatzgruppen wurden unsere Plätze in den letzten Tagen vorbereitet. Zunächst leistete der "Donnerstagstrupp" vom 29. März tolle Arbeit. Selbst unser Platzwart bekam angesichts der tatkräftigen Hilfe feuchte Augen. Für zweieinhalb starke Stunden danken wir: Hartmut und Simone Eckert, Jochen Löser, Jan Kruzica, Daniel Segner, Matthias Brüstle, Johannes Stahl, Klaus Goldschmitt, Bea Weber und Hubert Rappert.

Am Samstag, dem 31. März, traf sich vormittags der zweite Trupp mit Harry Grein, Thorsten Hildenbrand, Jochen Horn, Alexandra Hollenbach, Vivienne Horn, Otmar Bähr, Jan Kruzica, Wolfgang Clärding und Joachim Ballweg um die Restarbeit zu erledigen. Nach zwei Stunden intensiver Arbeit war alles erledigt. Auch diesen Helfern sei herzlich gedankt!

Nun bleibt zu hoffen, dass die F. Averbeck baldmöglichst anrückt, um die Plätze spielbereit herzurichten. Hoffen wir, dass das Wetter auch mitspielt!

 

Zum Seitenanfang

Bericht JHV

Allgemeines

Hofgarten. Abwechslungsreich und kurzweilig, mit vielen geplanten und einigen ungeplanten Aktivitäten: Das war das Jahr 2017 für den Tennis- und Skiclub (TSC) Gelb-Blau Wertheim. Darauf blickten die Mitglieder jetzt im Rahmen der Hauptversammlung im Clubheim zurück. Und „sportlich war es ein gutes Jahr“, sagte die Vorsitzende Yvonne Steudel, die in Abwesenheit des erkrankten Vorsitzenden Manfred Preuß, die Leitung der Veranstaltung übernommen hatte. Eine „ordentliche Spielrunde“ hätten die jeweiligen Mannschaften absolviert, bilanzierte sie und freute sich, dass im Jugendbereich dabei sogar zwei Meistertitel errungen werden konnten (siehe weiteren Artikel). Kein Wunder also, dass, nicht nur nach Steudels Meinung, die Jugendarbeit nach wie vor als ein Aushängeschild des Vereins gilt. Das schlägt sich auch bei den Mitgliederbewegungen nieder, denn von 21 Neueintritten im vergangenen Jahr waren nach Angaben der Vorsitzenden zwölf Jugendliche und davon wiederum sechs aus dem Jahrgang 2010 oder jünger.
Lob und Anerkennung zollte die Rednerin dem für den Zustand von Plätzen und Anlage Verantwortlichen. Auch das ehrenamtliche Engagement, das sich auf mehr als 1.200 Stunden im vergangenen Jahr summierte, hob sie hervor. Breiten Raum in ihren Ausführungen nahmen Informationen zur finanziellen Lage des TSC ein, mit der sich der Vorstand nach Aussage von Yvonne Steudel – die später auch den Bericht des verhinderten Kassenwarts Thomas Grein vortrug – mehrfach beschäftigt hatte. Kostenintensive und zeitgemäße Modernisierungsmaßnahmen sowie eine verstärkte Jugendförderung einerseits, rückläufige Einnahmen etwa durch Mitgliedsbeiträge führen derzeit zu einer dauerhaften jährlichen Deckungslücke im Haushalt. Das Ergebnis der intensiven Überlegungen sei „ein Sparsamkeitsgebot, bis die Einnahme- und Ausgabeseite konsolidiert und zukunftsfähig ist. Für neue Maßnahmen bleibt derzeit deshalb auch sehr wenig Spielraum“. Einnahmen aus Vereinsveranstaltungen sind dabei Eckpfeiler der Konsolidierung. Sie appellierte in diesem Zusammenhang an die Mitglieder den Verein bei der Umsetzung von Aktionen nach Kräften zu unterstützen.   
Ein Jahr nach den turnusmäßigen Neuwahlen gab Vanessa Ritter, mit Preuß und Steudel dritte gleichberechtigte Vorsitzende des Vereins, bekannt, dass sie, in Folge persönlicher Veränderungen, den Bereich „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ an Helge Blanke abgegeben habe, ihre weiteren Aufgaben im Führungsgremium aber auch künftig wahrnehmen wolle. Ihr Dank galt besonders Tim Schlör, der für die Homepageseite des Vereins verantwortlich zeichnet. Zuvor hatte Ulrike Kempf aus der Arbeit des Stadtteilbeirates Eichel-Hofgarten berichtet. „Es gab nichts zu beanstanden, Thomas Grein hat hervorragende Arbeit abgeliefert“, bescheinigte Kassenprüfer Josef Helmrich, auf dessen Antrag hin die Mitglieder einstimmig Entlastung erteilten. Gleichzeitig kündigte Helmrich seinen Rückzug aus dem Amt an, Nachfolger wird Rudi Pfister.
Zum Abschluss des offiziellen Teils ehrten Yvonne Steudel und Vanessa Ritter gemeinsam langjährige Mitglieder des TSC, einige davon allerdings in Abwesenheit. So gehören Egon Becker, Wolfgang Schuller, Hermann Terpoorten und Peter Tröster dem Verein seit sechs Jahrzehnten an, auf eine 50-jährige Mitgliedschaft können Elsbeth Schwend und Lore Tröster zurückblicken. Roland Olpp und Corinna Zeitler feierten mit 25 Jahren sozusagen „Silberhochzeit“ mit dem Tennis- und Skiclub. Sie alle würdigten die beiden Vorsitzenden mit persönlichen Worten und einem Rückblick auf ihre, nicht nur sportlichen, Aktivitäten.

Sportliches

Hofgarten. Der bisherige Peter-Horn-Cup, der im vergangenen Jahr zum fünften Mal ausgetragen worden war, heißt nun, zumindest einmal für die nächsten drei Jahre, Lenz-Junior Cup. Der Wertheimer Hersteller und Lieferant von Laborglas ist neuer Sponsor des Jugendranglistenturniers, das Anfang August stattfindet. Das wurde im Rahmen der Hauptversammlung des Tennis- und Skiclub Gelb-Blau Wertheim jetzt bekanntgegeben. Die Jugendarbeit ist und bleibt auch weiterhin ein Schwerpunkt des Vereins. Daran wird sich, trotz notwendiger Sparmaßnahmen (siehe weiterer Artikel) nichts ändern. Seit dem vergangenen Jahr verantwortet Uwe Schlör-Kempf den Bereich. Er wird dabei von Martha Brüstle-Brunner und Susanne Eberhard unterstützt. Schlör-Kempf verwies in seinem Bericht auf den Aufwärtstrend bei den Mitgliederzahlen seitdem man ein konkretes Jugendkonzept verfolgt. Seien im Jahr 2009 noch rund 40 Kinder- und Jugendliche dabei gewesen, so verzeichne man derzeit etwa 80 „und fast alle sind Aktive“. Dies stellt die Verantwortlichen vor besondere Herausforderungen und beinhaltet, als einziger Tennisverein mit aktiver Jugendarbeit im Raum Wertheim, Chancen und Verpflichtung zugleich. Mit professionellen Trainern, Hristo Jankov und Alexander Georgiev, trägt man der damit verbundenen Erwartungshaltung Rechnung. Durch die hohe Anzahl an Mannschaften stoße man in den letzten Jahren allerdings auch an Platzkapazitätsgrenzen. Der Redner lobte „Verständnis und Toleranz bei den Erwachsenen, wenn es vor allem im Sommer auf den Plätzen eng wird“. In die Verbandsrunde ist man im vergangenen Jahr mit acht Teams gegangen, dabei sprangen in den verschiedenen Ligen zwei erste, drei vierte, zwei fünfte und ein sechster Platz heraus. Susanne Eberhard informierte über den Trainingsbetrieb, weitere sportliche Aktivitäten wie die Tenniscamps und den Peter-Horn-Cup. Dabei hatte es mit fast 90 Aktiven aus sieben Verbänden so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie noch nie gegeben. Viele kurzfristige Anmeldungen erforderten von den Verantwortlichen eine organisatorische Meisterleistung, „alles was man vorbereitet hatte, musste schließlich verdoppelt und verdreifacht werden“. Von den Gästen sei die familiäre Atmosphäre auf der Anlage sehr gelobt worden, freute sich die Rednerin. Leider habe keiner der angetretenen elf Lokalmatadore das Siegertreppchen erreicht. Ihr Dank galt der Tennisabteilung des SSV Urphar/Lindelbach für die Bereitstellung der Clubanlage im Rahmen des Peter-Horn-Cups.  Dagegen gab es bei den Kreismeisterschaften in Lauda-Königshofen durch Oskar Sommer einen Titel. Außerdem konnte man sich, berichtete Martha Brüstle-Brunner, über zwei zweite und fünf dritte Plätze freuen. Sie informierte außerdem über weitere Aktivitäten, die sich mehr im gesellschaftlichen und breitensportlichen Bereich bewegten und gab einen Ausblick auf den Terminkalender des gerade begonnenen Jahres.
„Ein bisschen Licht und ein bisschen mehr Schatten“, so bilanzierte Uwe Schlör-Kempf das Sportjahr bei den Erwachsenen für den verhinderten Markus Rappert. Von sechs Mannschaften in der Medenrunde schafften „nur“ die „Damen 40“ den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse, die „Herren 50“ verfehlten dieses Ziel knapp. Drei Mannschaften mussten hingegen in den sauren Apfel des Abstiegs beißen.
Skigymnastik von Oktober bis Ende März und vor allem Ausfahrten für die Erwachsenen und Jugendlichen – bei diesen in Kooperation mit dem Skiclub Lauda und der Sportjugend Tauber: das sind die hauptsächlichen Aktivitäten in der Skiabteilung des TSC, die sich anhaltender Beliebtheit erfreuen, wie Peter Bohnet abschließend berichtete.

Treue Mitgleider des TSC:
Von link: Hermann Terpoorten (60 Jahre), Vorsitzende Yvonne Steudel, Elsbeth Schwend (50 Jahre), Roland Olpp (25 Jahre), Lore Tröster (50 Jahre), Peter Tröster (60 Jahre), Vorsitzende Vanessa Ritter und Egon Becker (60 Jahre).

Ehrung erfolgreicher Nachwuchsspieler des TSC:
Von links: Susanne Eberhard (Jugendteam), Malena Reiss, Martha Brüstle-Brunner (Jugendteam), Chiara Nitsch, Oscar Sommer, Maren Albert (Jugendförderin), Johanna Eberhard, Aleksei Raquet, Franziska Fabig und Marie Kober.

Zum Seitenanfang

Einladung JHV 2018

Zum Seitenanfang

Pressebericht Jahreshauptversammlung

Die FN berichtete am 06.02.2018 in einem Artikel über unsere JHV: Hier zum Nachlesen klicken.

Zum Seitenanfang

Spielbericht 21./22. Juli

Fränkische Nachrichten, 25.07.2018, PDF Download

Zum Seitenanfang

Spielbericht 14./15. Juli

Fränkische Nachrichten, 17.07.2018, Download

 

Zum Seitenanfang

Spielbericht 07./08. Juli

Fränkische Nachrichten, 10.07.2018, PDF Download

Zum Seitenanfang

Spielbericht 31.06.-31.07.

Fränkische Nachrichten, 05.07.2018, PDF Download

Zum Seitenanfang

Presseberichte Spieltag 23.+24. Juni

Wertheimer Zeitung, 26.06.2018 (als Download)

Fränkische Nachrichten, 27.06.2018 (als Download)

 

Zum Seitenanfang

Ballweg und Maack spenden für die Vereinsjugend

Zum Seitenanfang

Kinderkulturwochen 2017

Fränkische Nachrichten, 10.08.2017:

Zum Seitenanfang

Peter-Horn-Cup 2017

Die Berichterstattung zum diesjährigen Peter-Horn-Cup Sie hier nachlesen: Fränkische Nachrichten, 08.08.2017

Zum Seitenanfang

Altstadtfest mit Stand vom TSC

Die Berichte der FN und der WZ zum Altstadtfest mit Stand des TSC können Sie hier nachlesen:

Fränkische Nachrichten, 31.07.2017
Wertheimer Zeitung, 31.07.2017

Zum Seitenanfang

Festmeile der Diakonie im Hofgarten

Bericht über die erste Diakonische Festmeile im Hofgarten: hier nachlesen

Zum Seitenanfang

Meistermannschaften Medenrunde 2017

Fränkische Nachrichten, 26.07.2017

Zum Seitenanfang

Bericht und Bilder Jahreshauptversammlung

Über unsere Jahreshauptversammlung wurde in den Wertheimer Lokalmedien berichtet. Die Artikel könnt ihr hier nachlesen:

FN, 28.01.2017, Teil I
FN, 28.01.2017, Teil II
WZ, 30.01.2017

Zum Seitenanfang

Herzlichen Glückwunsch, Manfred!

Fränkische Nachrichten, 23.01.2017

Wertheimer Zeitung, 23.01.2017

Zum Seitenanfang

Schafkopfturnier

Am 9. Dezember 2017 fand unter Federführung von Egon Becker zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Schafkopfturnier zu Gunsten der Jugendarbeit im Clubheim statt. 56 Teilnehmer/innen – darunter 7 Frauen - im Alter von 22 bis 80 Jahren hatten sich zu diesem Turnier in familiärer Atmosphäre angemeldet. Um die Versorgung  der Spiel/innen kümmerten sich Maren und Hannes Albert sowie Uwe Schlör-Kempf.  Die Stimmung war erneut ausgezeichnet.  Die ersten vier Plätze belegten Helmut Hofbauer, Cony Diener, Heinz Schneider und Edmund Günter.

Zum Seitenanfang

Weihnachtsfeier Jugend

In diesem Jahr wurde für die Tenniskinder ein  Kinobesuch (9.12.) und für die Tennisjugend ein Adventsturnier (16.12.) in Röttbach organisiert. Das Jugendteam mit Susanne Eberhard, Martha Brüstle-Brunner und Uwe Schlör-Kempf freuten sich über die gute Resonanz mit nahezu 40 Teilnehmer/innen.

 

Zum Seitenanfang

dm-Markt unterstützt Jugendarbeit

Die Aktion „Giving Friday“ des dm-Drogerie Markt Wertheim am 24. November 2017 war ein Glückstag für die Tennisjugend des TSC Gelb-Blau Wertheim. 5% des gesamten Tagesumsatzes gingen als Spende in die Jugendkasse des Vereins. Mit großer Freude nahmen Vorsitzender Manfred Preuss und die Projektverantwortliche des Vereins Maren Albert die Spende von Filialleiter Alexander Dreyer und seiner Stellvertreterin Carolin Keller entgegen. Mit der Spende soll die Trainingsarbeit zur Vorbereitung auf die Tennissaison 2018 unterstützt werden.

Zum Seitenanfang

Teilnahme Brücken-Wein-Fest

Danke sagen wir allen engagierten Helfer/innen  die uns anlässlich des Brücken-Wein-Festes  spontan unterstützt haben. Unser besonderer Dank gilt Ballweg&Maack für die großzügige ideelle und finanzielle Unterstützung und unserem Vereinsmitglied Maren Albert,  ohne deren Engagement die Teilnahme und Organisation nicht möglich gewesen wäre. Die Einnahmen fließen eins zu eins in unsere Jugendkasse.
Spontan geholfen haben: Fam. Raquet, Fam. Albert, Fam. Sigel, Fam. Stahl, Fam. Henninger, Fam. Vers, Fam. Kempf, Fam. Eberhard, Fam. Heid und Fam. Kober.

Zum Seitenanfang

Gelungener Familienspieltag

Viel Spaß hatten die Teilnehmer beim diesjährigen Familienspieltag am Sonntag, 24. September 2017 auf der Tennisanlage im Hofgarten. Gemeldet hatten sich fünf Eltern-Kind-Paare. In einem Turnier Jeder gegen Jeden standen Matthias und Maximilian Brüstle nach über zwei Stunden Spielzeit als Turniergewinner fest. Alle Beteiligten waren sich einig. Der Familienspieltag muss in dieser Form 2018 wiederholt werden. Mit mehr Zuspruch und Teilnehmern lassen sich dann auch die Rahmenbedingungen an die jeweilige Spielstärke noch besser anpassen. Folgende Paarungen hatten Ihren Spaß und waren mit viel Freude und Elan dabei: Johanna und Susanne, Niklas und Rainer, Kira und Daniel, Aaron und Thomas sowie Maximilian und Matthias.

Zum Seitenanfang

Einladung Familienspieltag

Zum Seitenanfang

Eröffnungsbrunch

Unser Brunch am 23. April war der perfekte Start in die neue Tennis-Saison und immer wieder ein toller Erfolg. Das vielseitige Buffet, die ca. 50 Gäste und das zeitgleich stattfindende Tennis-Camp sorgten für allerbeste Laune, Gemeinschaftsgefühl und riesengroße Lust auf die bevorstehende Medenrunde.

Schön, dass ihr alle da wart und das Clubleben bereichert habt.  

Zum Seitenanfang

Bericht Jugendtennis(oster)camp

Ein voller Erfolg war das erste Jugendtennis(oster)camp unserer Jugendtrainer Saschko und Ice auf den frischen und nahezu unberührten Tennisplätzen im Hofgarten. 20 Jugendspieler/innen im Alter von 5 bis 16 Jahren nahmen das Angebot war, sich von Donnerstag, 20. April bis Sonntag, 23. April auf fünf Plätzen intensiv auf die kommende Spielrunde vorzubereiten. Unterstützt wurden die Trainer von Andreas Wochnik, Vesko Georgiev und Ludger Kempf. Für das richtige und reichhaltige tägliche Mittagessen sorgte Maren Albert. Mit den Leistungen und der Motivation der Teilnehmer/innen war Saschko sehr zufrieden. Aus dem Rahmen fielen lediglich die nasskalten Temperaturen. USK

Zum Seitenanfang

Jugendtennis(oster)camp

Vom 20. bis 23.04. findet auf den Tennisplätzen im Hofgarten, zur Vorbereitung auf die Medenrunde 2017, ein Tenniscamp für unsere Jugendspieler/innen statt. Alle Plätze sind von Donnerstag, 20.04.  bis Samstag, 22.04. in der Zeit von 10-12 Uhr und 13-15 Uhr und am Sonntag, 23.04. von 10-13 Uhr für das Training/Abschlussturnier gesperrt. USK

Zum Seitenanfang

Platzvorbereitung

Der Count-Down läuft. Am 11./12. und 13. April wurden unsere Tennisplätze von der Fa. Averbeck mit neuem Sand, ca. 11 t., fachgerecht eingestreut und eingeschlämmt. Unser Platzwart wird in den kommenden Tagen die Plätze walzen, je nach Witterung bewässern, Sand nachstreuen, Spielfeldmarkierungen säubern und die Ballnetze aufhängen. Spielt das Wetter mit, sind die Plätze ab 20. April (rechtzeitig zum Osterjugendcamp) bespielbar. Die Freigabe wird über den Newsletter und die Homepage bekannt gegeben. USK

Zum Seitenanfang

Frühjahrsputz

Am Samstag, 8. April 2017 hieß es beim traditionellen Frühjahrsputz „ran ans Werk“. Vier Stunden ging die Post ab, denn es gab viel zu tun. 26 Mitglieder/innen, davon 9 Kinder/Jugendliche, wurden in sechs Arbeitsgruppen eingeteilt. Die Arbeitsfelder waren vielseitig. Dazu gehörten: Grundreinigung Clubheim und Platzzubehör, Einkuvertieren Mitgliedereinladung, Sichtblenden anbringen, Rückschnitt Sträucher und Hecken, Terrassenreinigung und Reparaturarbeiten an Türen. Danke an alle Helfer/innen für den tollen Einsatz. USK

Zum Seitenanfang

Informationsveranstaltung Jugendtennis

Am Sonntag, 2. April 2017 fand im Clubheim erstmalig eine Informationsveranstaltung für alle Jugendspieler/innen und Eltern statt. Das Angebot kam aus Sicht des Jugendteams mit Susanne Eberhardt, Martha Brüstle-Brunner und Uwe Schlör-Kempf sehr gut an. Über 40 Personen informierten sich über den aktuellen Stand der Vorbereitungen für die Medenrunde und Neuerungen rund um den Spiel- und Trainingsbetrieb. Schwerpunktthemen waren: Mannschaftsverpflegung, Platzordnung, Trainingsbetrieb, Thekendienst und der Verhaltenskodex auf dem Platz.

Im Vorfeld der Veranstaltung konnten sich die Kinder kostenfrei einer sportärztlichen Untersuchung unterziehen lassen. Diese ist nach den Statuten des BTV erforderlich um am Spielbetrieb teilnehmen zu können. Dank an dieser Stelle an Dr. Frank Merklein und Dr. Stefan Brunner für die Bereitschaft dies ehrenamtliche Engagement. USK

Zum Seitenanfang

Platzinstandsetzungsarbeiten

Am Samstag, 1. April 2017 haben die Vorbereitungen für die Platzinstandsetzungsarbeiten begonnen. Dank tatkräftiger Unterstützung von 10 Helfer/innen konnten in vier Stunden fünf Tennisplätze von 11 t. Altsand „befreit“ werden. Danke an alle Helfer/innen für den schweißtreibenden Einsatz. USK

Zum Seitenanfang

Nachbericht Schafkopfturnier

Das Schafkopfturnier am 11. März 2017 war wieder eine herausragende Veranstaltung

Die Veranstaltung ist jedes Jahr, kaum dass sie inoffiziell angekündigt ist, sofort ausgebucht. Darauf kann der Chef-Organisator Egon Becker wirklich stolz sein. 52 Teilnehmer, darunter acht Frauen (bisheriger Rekord!), die laut Egon eine echte Bereicherung waren, hatten einen an Spannung und Spaß nicht zu überbietenden Abend. Allein schon deswegen gab es nur Gewinner.
 
Den ersten Platz belegte Gerd Söhnlein mit 335 Plus (Würzburg-Heidingsfeld), der zweite Platz ging an Alfred Zöller mit 295 Plus (Dorfprozelten) und Dritter wurde Thomas Albert mit 270 Plus (Wertheim-Hofgarten). Mit großem Abstand, 185 Plus, belegte Erich Senger (Würzburg) den vierten Platz. In diesem Jahr hat Egon eine hervorragende Neuerung mit der Vergabe von zwei Trostpreisen eingeführt. Georg Diehm, 200 Minus (Dietenhan) und Michael Henninger, 260 Minus (Wertheim-Hofgarten), erhielten für den 51. bzw. 52. Platz ihr Startgeld zurück sowie einen schönen Kugelschreiber. Egon und Rolf, euch gilt unser großer Dank! Das Turnier ist eine wunderbare Veranstaltung, mit der der TSC seine Vielseitigkeit unter Beweis stellt. Geselligkeit und Spaß werden hier groß geschrieben. Auch ein herzliches Dankeschön an Maren Albert, die an diesem Abend die Theke mit Bravour geschmissen hat.

Der Gewinn, der an diesem Abend erwirtschaftet wurde, fließt in unsere Jugendarbeit. An dieser Stelle sei allen Sponsoren für die tollen Sachpreise gedankt. VK

Zum Seitenanfang

Schafkopfturnier

Am 11. März findet wieder das jährliche Schafkopfturnier statt. Einlass ist ab 18 Uhr, gekartet wird ab 19.30 Uhr. Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich. Bei Fragen bitte direkt bei Veranstalter Egon Becker unter 0171-1990707 melden.

Zum Seitenanfang

Einladung Jahreshauptversammlung 2017

Liebe Vereinsmitglieder,

zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2016 laden wir ganz herzlich ein am

Samstag, 21. Januar 2017

um 11.00 h

im Clubheim Hofgarten

Die Agenda sieht folgende Punkte vor:

1) Begrüßung

2) Bericht Jugendwartin

3) Bericht Sportwart

4) Bericht Skiabteilung

5) Bericht Kassenwart

6) Bericht Kassenprüfer

7) Entlastung des Vorstands

8) Neuwahlen

9) Verschiedenes / Aussprache

10) Ehrungen

Anträge zur Tagesordnung bitten wir schriftlich bis spätestens 14. Januar 2017 dem Unterzeichner zuzuleiten (Oberer Neuberg 17, 97877 Wertheim).

Nach Ende des offiziellen Teils laden wir zum leckeren Weißwurstessen ein.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und auf ein gemütliches Beisammensein!

Mit sportlichen Grüßen
Tennis- & Skiclub “Gelb-Blau“ Wertheim e. V.
Manfred Preuß
Geschäftsführender Vorsitzender

Zum Seitenanfang

Jugendkreismeisterschaften 2017

Vom 26. bis 27. Juli fanden auf der Anlage des Tennisclub Rot-Weiß Lauda e.V. die Jugend-Kreismeisterschaften 2017 statt. Der TSC stellte mit 15 Spieler/innen die zahlenmäßig zweitstärkste Mannschaft. Mit von der Partie waren: Johanna Eberhard, Hannes Albert, Maximilian Brüstle, Andre Jeßberger, Maurice Lemnitz, Aleksej Raquet, Chiara Nitsch, Laurina Reiss, Malena Reiss, Antonia Brüstle, Pauline Distelhorst, Franziska Fabig, Yasemin Horn, Marie Kober und Oscar Sommer.

Folgende Spieler/innen landeten auf dem "Treppchen":
U8 Oscar Sommer 1. Platz
U12w Chiara Nitsch 2. Platz
U16w Franziska Fabig 2. Platz
U12w Laurina Reiss 3. Platz
U18m Aleksej Raquet 3. Platz
U10 Johanna Eberhard 3. Platz
U16m Andre Jeßberger 3. Platz
 

Vielen Dank an Alle fürs Mitmachen und herzlichen Glückwunsch an Oscar Sommer zum Gewinn der Kreismeisterschaft.

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 22. und 23. Juli

Was für ein Erfolg! Die Mädchen der U14 (1. Mannschaft) wurden ungeschlagen Meister, ebenfalls Meisterschaft für die Jungs der U18. Vizemeisterschaft für die Damen 40 und die Herren 50

Mit dem letzten Spielwochenende der Medenrunde ging für die Mädchen der U14 (1. Mannschaft) ein Traum in Erfüllung. Sie verloren in der Saison kein einziges Spiel, zeigten konstant starke Leistungen und zeigten nun mit ihrem 6:0-Sieg gegen die TSG TV 1890 Bammental/TC Gaiberg, dass sie den Meistertitel in der zweiten Bezirksliga verdient haben. Die Jungs der U18 erspielten sich ebenso ein 6:0 gegen den TSV Dittwar und krönten ihre überaus erfolgreiche Saison mit dem Meistertitel in der ersten Bezirksklasse.

Ein 3:3 erreichten die Mädchen der U16 gegen den TC BW Altheim, damit landeten sie auf Rang 4 in der ersten Bezirksklasse.

Nicht so gut lief es für die weibliche U12. Trotz größtem Einsatz reichte es nur zu einem 2:4 gegen den TSV Assamstadt. Damit heißt es Rang vier in der zweiten Bezirksliga. Auch die Jungs der U16 mussten sich mit einer Niederlage zufrieden geben, am Ende hieß es 1:5 gegen den TC SW Adelsheim und Rang sechs in der ersten Bezirksklasse.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U14w: TSC GB Wertheim 1 – TSG TV 1890 Bammental/TC Gaiberg 6:0
Einzel: Cléo Krimmer 6:3, 6:2; Jana Eckert 6:0, 6:0; Pia Zitzmann 6:1, 6:4; Amelie Blanke 6:2, 6:1
Doppel: Cléo Krimmer/Jana Eckert 6:0, 6:1; Pia Zitzmann/Amelie Blanke 6:2, 6:1

U18m: TSC GB Wertheim – TSV Dittwar 6:0
Einzel: Aleksej Raquet 6:2, 6:1; André Jeßberger 6:1, 6:2; Hannes Albert 6:2, 6:4; Maurice Lemnitz 6:1, 6:2
Doppel: Aleksej Raquet/Hannes Albert 6:4, 6:1; André Jeßberger/Maurice Lemnitz 6:1, 6:2

U16w: TSC GB Wertheim – TC BWd Altheim 3:3
Einzel: Svenja Kiesecker 6:4, 6:2; Vivienne Hollenbach 6:2, 6:1
Doppel: Svenja Kiesecker/Franziska Fabig 6:3, 6:2

U12w: TV Assamstadt – TSC GB Wertheim 4:2
Doppel: Chiara Nitsch/Laurina Reiss 6:2, 0:6, 10:8; Liliana Sauer/Nejra Cekovic 6:3, 6:3

U16m: TSC GB Wertheim – TC SW Adelsheim 1:5
Einzel: Niklas Kohrmann 6:3, 4:6, 10:5

Platzierungen der übrigen Mannschaften:

Herren: Rang vier in der ersten Kreisliga; Damen: Rang sechs in der ersten Bezirksklasse; Herren 40: Rang sechs in der zweiten Bezirksliga; Damen 40 Rang zwei in der ersten Bezirksklasse; Herren 50: Rang zwei in der ersten Bezirksliga; Herren 55: Rang sieben in der zweiten Bezirksliga; Midcourt U10: Rang fünf in der ersten Bezirksliga; U14w (2. Mannschaft): Rang fünf in der zweiten Bezirksliga; U18w: Rang vier in der ersten Bezirksklasse

Foto 1: U14w: v.l.n.r Cléo Krimmer, Pia Zitzmann, Jana Eckert, Marie Hildenbrand, Amelie Blanke, Antonia Brüstle

 

Foto 2: U18m: v.l.n.r. Hannes Albert, Maximilian Brüstle, Niklas Kohrmann, André Jeßberger, Aleksej Raquet, Maurice Lemnitz

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 15. und 16. Juli

Die Mädchen der U14 (1. Mannschaft) haben jetzt schon die Meisterschaft in der Tasche

Der Titel kann ihnen nicht mehr genommen werden! Schon am vorletzten Spielwochenende steht fest, dass die Mädchen der U14 auf Platz eins in der 2. Bezirksliga stehen. Mit ihrem grandiosen 6:0-Sieg gegen den TC Malsch 2000 bewiesen sie, dass sie den Titel verdient haben. Ebenfalls siegreich waren die Jungs der U18; spannende Kämpfe und enormer körperlicher Einsatz lohnten sich und führten zu einem 5:1-Sieg gegen den TC Neunkirchen.

Ein hervorragendes Ergebnis lieferten die Herren 55 ab. Zum Teil war es nervenaufreibend, aber letztendlich konnten sie sich durch unglaubliche Kampfstärke 7:2 gegen den TC Leutershausen durchsetzen. Auch die Herren überzeugten auf dem Platz, setzten raffinierte Akzente und holten sich ebenfalls einen 7:2-Sieg gegen den TC Hardheim 1960.

Die Damen 40 setzten ihre Erfolgsserie fort und bezwangen den TC Flinsbach 6:3. Auch die Jüngsten des TSC, die U10 Midcourt-Mannschaft, waren auf Erfolgskurs. Ganz schön spannend haben sie es gemacht. Bei so viel Talent war der 20:12-Sieg gegen den TC Dallau mehr als verdient.

Für die Mädchen der zweiten U14-Mannschaft hat es leider nicht zu einem Sieg gereicht. Mit 1:5 mussten sie sich gegen den TC Dallau zufrieden geben. Auch die Damen konnten sich nicht durchsetzen. Trotz hervorragender Einzelleistungen mussten sie sich 4:5 gegen die TSG TC Beckstein/TC Grünsfeld geschlagen geben.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U14w: TSC Malsch 2000 – TSC GB Wertheim 1 0:6
Einzel: Jana Eckert 6:1, 6:0; Amelie Blanke 6:0, 6:0; Antonia Brüstle 6:0, 6:0; Marie Hildenbrand 6:0, 6:2
Doppel: Jana Eckert/Antonia Brüstle 6:2, 6:0; Amelie Blanke/Marie Hildenbrand 6:0, 6:2

U18m: TSC GB Wertheim – TC Neunkirchen 5:1
Einzel: Aleksej Raquet 6:3, 6:4; Maximilian Brüstle 7:5, 6:2; Maurice Lemnitz 6:2, 6:1
Doppel: Aleksej Raquet/Hannes Albert 6:2, 6:3; Maximilian Brüstle/Maurice Lemnitz 6:4, 6:0

Herren 55: TSC GB Wertheim – TC Leutershausen 7:2
Einzel: Thomas Sigel 6:3, 6:2; Hubert Rappert 6:1, 6:4; Ottmar Bähr 6:4, 4:6, 10:3; Manfred Weber 6:2, 7:5
Doppel: Thomas Sigel/Horst Fertig 3:6, 6:4, 10:3; Hubert Rappert/Klaus Goldschmitt 6:4, 6:4; Ottmar Bähr/Thomas Grein 6:4, 3:6, 10:8

Herren: TC Hardheim 1960 2 – TSG TSC GB Wertheim/SSV Mainperle 2:7
Einzel: Frank Merklein 6:1, 6:1; Markus Diehm 6:2, 6:2; Rainer Kohrmann 6:0, 6:0, Jan Kruzica 6:0, 6:0
Doppel: Frank Merklein/Rainer Kohrmann 6:1, 6:1; Florian Kürschner/Aleksej Raquet 4:6, 6:4, 10:4; Markus Diehm/Jan Kruzica 6:2, 6:3

Damen 40: TSC GB Wertheim – TC Flinsbach 6:3
Einzel: Sonja Reiss 6:0, 6:2; Birgit Schlör 6:3, 6:0; Beatrice Weber 7:5, 6:4; Gabriele König 6:3, 2:6, 10:6
Doppel: Sonja Reiss/Judith Bauer 6:1, 6:3; Beatrice Weber/Martha Brüstle-Brunner 6:3, 7:5

U10 Midcourt: TSC GB Wertheim – TC Dallau 20:12
Einzel: Angelina Schewtschenko 4:0, 4:0; Selisaweta Schamber 4:1, 4:0; Lotte Löser 4:2, 4:2
Doppel: Angelina Schewtschenko/Kilian Malina 4:0, 4:1

U14w: TC Dallau – TSC GB Wertheim 2  5:1
Doppel: Paula Guelyan/Malena Reiss 7:5, 6:3

Damen: TSC GB Wertheim – TSG TC Beckstein/TC Grünsfeld 4:5
Einzel: Melanie Löser 7:6, 6:3; Claudia Brandt 6:4, 7:5; Zeynep Beyazdut 2:6, 6:3, 10:6
Doppel: Felicitas Heid/Zeynep Beyazdut 6:3, 6:3

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 08. und 09. Juli

Was für ein Wochenende für den Tennis- & Skiclub Gelb-Blau Wertheim: fast alle Mannschaften waren siegreich

Mit jeweils 6:0 trumpften folgende Mannschaften auf: die Mädchen der U12 (2. Bezirksliga, Rang 4) gegen den TSV Rosenberg, die Mädchen beider U14-Mannschaften (U14-1: 2. Bezirksliga, Rang 1, U14-2: 2. Bezirksliga Rang 3) gegen den VfLKurpfalz Mannheim-Neckarau bzw. die TSG TC Neckargemünd/TC Meckesheim, ebenso die weibliche U16 (1. Bezirksklasse, Rang 4) gegen den SV DJK 1930 Unterbalbach.

Ebenfalls eine hervorragende Leistung zeigten die Damen 40 (1. Bezirksklasse, Rang 2). Mit ihrem 8:1-Sieg über die TSG TC Königheim1978/TSV Dittwar bewiesen sie Können, Ausdauer und absolute Konzentration. Die Herren (1. Kreisliga, Rang 4) waren in bester Spiellaune und wurden mit 7:2 gegen den TSV Werbach 1954 belohnt. Mit taktischem Geschick sowie eisernem Siegeswillen bezwangen die Herren 50 (1. Bezirksliga, Rang 2) den MFC 08 Lindenhof mit 6:3. Ein Unentschieden erkämpften sich die Jungs der U18 (1. Bezirksklasse, Rang 3) gegen die TSG TC Hainstadt/TC RW 1925 Walldürn.

Einzig für die Mädchen der U18 (1. Bezirksklasse, Rang 5) lief es nicht so gut. Sie kämpften um jeden Ball, mussten sich am Ende aber mit 2:4 gegen die TSG Sinsheim-Dühren/TC Kirchardt geschlagen geben.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U12w: TSV Rosenberg – TSC GB Wertheim 0:6
Einzel: Chiara Nitsch 6:0, 6:1; Liliana Sauer 6:0, 6:1; Laurina Reiss 6:2, 6:0; Nejra Cekovic 6:1, 6:1
Doppel: Chiara Nitsch/Nejra Cekovic 6:1, 6:3; Liliana Sauer/Laurina Reiss 6:0, 6:1

U14w: TSC GB Wertheim 2 – VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 6:0
Die Gegnerinnen waren nicht anwesend.

U14w: TSC GB Wertheim 1 – TSG TC Neckargemünd/TC Meckesheim 6:0
Einzel: Cléo Krimmer 6:1, 7:6; Jana Eckert 6:0, 6:0; Pia Zitzmann 6:2, 6:1; die Gegnerin war nicht anwesend
Doppel: Cléo Krimmer/Amelie Blanke 6:1, 6:2; die Gegnerinnen waren nicht anwesend

U16w: SV DJK 1930 Unterbalbach – TSC GB Wertheim 0:6
Einzel: Franziska Fabig 6:3, 6:3; Vivienne Hollenbach 6:1, 6:0; Marie Weber 7:5, 6:4; Antonia Brüstle 6:0, 6:0
Doppel: Franziska Fabig/Vivienne Hollenbach 6:1, 6:0; Marie Weber/Antonia Brüstle 6:1, 6:4

Damen 40: TSG TC Königheim 1978/TSV Dittwar – TSC GB Wertheim 1:8
Einzel: Sonja Reiss 6:2, 6:1; Ulrike Kempf 6:2, 6:2; Susanne Sommer 6:3, 6:4; Birgit Schlör 0:6, 6:4, 10:4; Beatrice Weber 6:2, 7:6; Britta Röser 6:0, 6:0
Doppel: Sonja Reiss/Ulrike Kempf 6:0, 6:0; Beatrice Weber/Britta Röser 3:6, 7:5, 13:11

Herren: TSG TSC GB Wertheim/SSV Mainperle – TSV Werbach 1954 7:2
Einzel: Frank Merklein 6:0, 6:1; Elard Walter 6:0, 6:0;Rainer Kohrmann 6:4, 6:0; Janek Zehtner 6:0, 6:1
Doppel: Frank Merklein/Rainer Kohrmann 6:2, 6:3; Florian Kürschner/Ralf Diehm 6:3, 6:2; Elard Walter/Janek Zehtner 6:0, 6:0

Herren 50: TSC GB Wertheim – MFC 08 Lindenhof 6:3
Einzel: Joachim Löser 6:2, 6:4; Siegbert Leinberger 6:4, 7:6; Bernd Mueller 7:6, 4:6, 10:6; Axel Dostmann 7:5, 6:0
Doppel: Joachim Löser/Uwe Schlör-Kempf 6:2, 6:1; Siegbert Leinberger/Axel Dostmann 6:4, 6:2

U18m: TSG TC Hainstadt/TC RW 1925 Walldürn – TSC GB Wertheim 3:3
Einzel: André Jeßberger 6:3, 7:6; Maximilian Brüstle 7:5, 7:6
Doppel: Maximilian Brüstle/Maurice Lemnitz 1:6, 6:3, 10:6

U18w: TSC GB Wertheim – TSG TG Sinsheim-Dühren/TC Kirchardt  2:4
Einzel: Yasemin Horn 6:2, 6:0
Doppel: Franziska Fabig/Yasemin Horn 6:2, 6:4

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 01. Juli 2017

Tennis- & Skiclub Gelb-Blau Wertheim blickt auf ein erfolgreiches Spielwochenende

Bei sommerlichen Temperaturen wurde am vergangenen Wochenende hervorragendes Tennis gespielt. Die Mädchen der beiden U14-Mannschaften waren in bester Siegeslaune und ließen sich ihren Erfolg nicht nehmen. Mit einem überragenden 6:0 gewann die erste Mannschaft gegen den TC BW Altheim, die zweite Mannschaft holte sich ein 5:1 gegen den TC Ketsch.

Ebenfalls mit einem glatten 6:0-Sieg brillierten die Mädchen der U16 auf dem heimischen Platz gegen den TC RW 1925 Walldürn. Die Damen 40 zeigten Tennis vom Feinsten, ihr 7:2-Sieg über die TSG Heidelberger SC/SGK Heidelberg war deshalb wohlverdient. Auch die Jungs der U18 waren auf Siegeskurs. Sie erkämpften sich ein 4:2 gegen den TC RW Aglasterhausen.

Unentschieden stand es nach unglaublich spannenden Ballwechseln für die Mädchen der U18. 3:3 spielten sie gegen den TC Dallau.

Weniger gut lief es für die anderen Mannschaften des TSC GB Wertheim. Die Mädchen der U12 konnten sich nicht gegen den TC 1974 Angelbachtal durchsetzen. Trotz Kampgeist war die 1:5-Niederlage unausweichlich. Mit unermüdlicher Laufbereitschaft und hervorragender Taktik kämpften die Herren 40. Dennoch mussten sie sich dem TC Plankstadt mit 3:6 geschlagen geben. Auch die Herren 50 mussten ihr Spiel verloren geben. 2:7 hieß es gegen den Eppelheimer TC. Leider kämpften auch die Jungs der U16 vergebens. Trotz hervorragender Einzelleistungen reichte es am Ende nur zu einem 2:4 gegen den TSV Assamstadt. Und auch die Jüngsten konnten sich nicht durchsetzen. Die U10 Midcourt-Mannschaft musste sich 12:20 dem TSV Assamstadt geschlagen geben.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U14w: TC BW Altheim – TSC GB Wertheim1  0:6
Einzel: Cléo Krimmer 6:4, 6:0; Jana Eckert 6:1, 6:0; Pia Zitzmann 6:3, 6:1; Amelie Blanke 6:0, 6:0
Doppel: Cléo Krimmer/Pia Zitzmann 7:6, 6:2; Jana Eckert/Amelie Blanke 6:0, 6:0

U14w: TSC GB Wertheim2 – TC Ketsch 5:1
Einzel: Antonia Brüstle 6:4, 7:6; Pauline Distelhorst 6:0, 6:0; Paulina Szabo 6:3, 6:1

U16w: TSC GB Wertheim – TC RW 1925 Walldürn 6:0
Einzel: Svenja Kiesecker 6:3, 6:3; Franziska Fabig 6:0, 6:3; Sophia Pfeifer 6:0, 6:3; Marie Weber 2:6, 7:6, 10:6
Doppel: Svenja Kiesecker/Franziska Fabig 6:1, 6:1; Sophia Pfeifer/Marie Weber 6:3, 6:4

Damen 40: TSG Heidelberger SC/SGK Heidelberg – TSC GB Wertheim 2:7
Einzel: Ulrike Kempf 1:6, 6:4, 10:5; Sabine Henninger 6:2, 6:3; Birgit Schlör 6:4, 6:2; Beatrice Weber 6:0, 7:6
Doppel: Sabine Henninger/Birgit Schlör 6:4, 6:2; Beatrice Weber/Britta Röser 6:1, 6:3

U18m: TC RW Aglasterhausen – TSC GB Wertheim 2:4
Einzel: Aleksej Raquet 6:3, 6:2; Hannes Albert 6:0, 6:4; Maurice Lemnitz 6:3, 6:3
Doppel: Maximilian Brüstle/Hannes Albert 5:7, 6:3, 10:5

U18w: TC Dallau – TSC GB Wertheim 3:3
Einzel: Marie Kober 6:3, 6:1; Yasemin Horn 6:3, 6:3
Doppel: Marie Kober/Teresa Lemmen 6:1, 6:2

U12w: TC 1974 Angelbachtal – TSC GB Wertheim 5:1
Einzel: Nejra Cekovic 6:1, 3:6, 10:8

Herren 40: TSC GB Wertheim – TC Plankstadt 3:6
Einzel: Hristo Jankov 6:0, 6:1; Frank Merklein 6:3, 6:0
Doppel: Hristo Jankov/Alexander Weber 4:6, 6:2, 10:8

Herren 50: Eppelheimer TC – TSC GB Wertheim 7:2
Einzel: Jochen Löser 6:3, 6:2
Doppel: Siegbert Leinberger/Peter Bohnet 3:0

U16m: TSC GB Wertheim – TSV Assamstadt 2:4
Einzel: Aaron Distelhorst 7:5, 7:5
Doppel: André Jeßberger/Niklas Kohrmann 6:3, 6:3

U10 Midcourt: TSV Assamstadt – TSC GB Wertheim 20:12
Einzel: Oscar Sommer 4:0, 4:0; Angelina Schewtschenko 4:1, 4:1
Doppel: Oscar Sommer/Lotte Löser 4:0, 4:0

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 24. und 25. Juni

Spielbericht vom 24. und 25. Juni 2017

Tennis- & Skiclub Gelb-Blau Wertheim: die weibliche U18 bleibt auf Erfolgskurs

Die Sonne brannte auf die Plätze, es staubte und die Stimmung kochte.

Am vergangenen Wochenende holten die Mädchen der U18 einen 6:0-Sieg gegen den TC RW Wiesloch. Es wurden nur drei Einzel gespielt, da nicht alle Gegnerinnen antraten.

Hervorragend spielte die 1. Mannschaft der U14w, taktisch klug und mit viel Druck besiegte sie den TSV Assamstadt mit 4:2. Mit einem 3:3 mussten sich die Jungs der U16 gegen die TSG TSV Werbach 1954/TC im TSV Tauberbischofsheim zufrieden geben. Zwei Spiele wurden verloren gegeben, da ein Spieler ausgefallen ist.

Alle anderen Mannschaften des TSC GB Wertheim steckten eine Niederlage ein. Es gab tolle Matches, die Spannung war enorm, der Kampfgeist trotz größter Hitze bis zum letzten Punkt ungebrochen. Die U10-Midcourt Mannschaft musste sich der TSG Eppelheimer TC/TSV 1949 Pfaffengrund mit 8:24 geschlagen geben. Die zweite Mannschaft der U14w erkämpfte eine 2:4-Niederlage gegen den TK GW Mannheim.

Auch die Herren 55 und die Herren blieben glücklos. Im jeweils 3:6 gegen die TSG TC Neckargemünd/TC Dilsberg 1975  bzw. gegen den TC im TSV Tauberbischofsheim zeigten sie dennoch, dass sie sehr ernstzunehmende Gegner sind, die immer wieder gefährlich werden.  Obwohl sie in Topform waren, reichte es für die Herren 40 nicht zum Sieg. Auf beiden Seiten gab es Ausfälle, weswegen nur die Einzel gespielt werden konnten, sodass eine 2:7-Niederlage gegen den TV Germania 1890 Großsachsen unausweichlich war.

Die Mädchen der U12 kämpften vergebens, die 0:6-Niederlage gegen die TCG Götzingen war trotz großem Kampfgeist nicht zu verhindern. Ebenso glücklos blieben die Damen. Die Spiele waren an Spannung kaum zu überbieten, dennoch mussten sie eine 0:9-Niederlage gegen den TSV Assamstadt einstecken.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U18w: TSC GB Wertheim – TC RW Wiesloch - 6:0
Einzel: Marie Kober 6:4, 4:6, 10:8; Teresa Lemmen 6:1, 6:2; Svenja Kiesecker 6:0, 6:0; die Gegnerin im vierten Einzel trat nicht an.
Doppel: die Gegner traten nicht an

U14w: TSC GB Wertheim 1 – TSV Assamstadt - 4:2
Einzel: Jana Eckert 6:3, 6:3; Pia Zitzmann 6:3, 1:6, 10:7; Amelie Blanke 6:2, 6:0
Doppel: Pia Zitzmann/Amelie Blanke 6:2, 6:0

U16m: TSG TSV Werbach 1954/TC im TSV Tauberbischofsheim – TSC GB Wertheim - 3:3
Einzel: Maximilian Brüstle 6:0, 6:1; Hannes Albert 6:2, 6:0
Doppel: André Jeßberger/Maximilian Brüstle 6:3, 7:5

 

U10 Midcourt: TSG Eppelheimer TC/TSV 1949 Pfaffengrund – TSC GB Wertheim - 24:8
Einzel: Oskar Sommer 4:0, 4:0; Selisaweta Schamber 4:0; 4:0
Doppel: Johanna Eberhard/Oskar Sommer 5:3, 5:4

U14w: TK GW Mannheim – TSC GB Wertheim 2 – 4:2
Einzel: Antonia Brüstle 6:3, 7:5; Marie Hildenbrand 6:2, 6:1

Herren 55: TSG TC Neckargemünd/TC Dilsberg 1975 – TSC GB Wertheim – 6:3
Einzel: Ottmar Bähr 4:6, 7:6, 10:6
Doppel: Ottmar Bähr/Thomas Grein 6:4, 6:4; Klaus Goldschmitt/Manfred Weber 6:3, 6:4

Herren: TC im TSV Tauberbischofsheim – TSG TSC GB Wertheim/SSV Mainperle – 6:3
Einzel: Elard Walter 4:6, 6:1, 10:5; Philipp Kempf 6:4, 6:1
Doppel: Jan Kruzica/Ralf Diehm 6:1, 6:3

Herren 40: TSC GB Werheim – TV Germania 1890 Großsachsen – 2:7
Einzel: Frank Merklein 4:6, 6:2, 10:7

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 27. und 28. Mai

Die Mädchen der U18 holten glatten Sieg

Was für ein Tag für die U18w, besser hätte es nicht laufen können. In Topform

und mit großem Ehrgeiz bezwangen die Mädchen den TC GW Buchen mit einem sensationellen 6:0. Auch die Herren 50 zeigten hervorragende Leistungen, welche nach harten Kämpfen wohlverdient mit einem 6:3-Sieg gegen den TC Leutershausen belohnt wurden. Ein ebenfalls erfolgreiches Spiel lieferten die Mädchen der U12 ab. Sie bezwangen den TC BG Schwarzach mit einem klaren 4:2.

Die Damenmannschaft kämpfte hart, war hochkonzentriert und taktisch vielseitig, dennoch reichte es nicht für einen Sieg. Sie musste sich mit 3:6 gegen den TC Dallau geschlagen geben. Auch die Mädchen der U16 hatten am vergangenen Wochenende kein Glück. Die 4:2-Niederlage gegen den TSV Assamstadt ließ sich trotz hervorragender Spielzüge nicht abwenden.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U18w: TSC GB Wertheim – TC GW 50 Buchen 6:0
Einzel: Marie Kober 6:0, 6:1; Teresa Lemmen 6:0, 6:0; Vivienne Hollenbach 6:1, 6:0; Yasemin Horn 6:3, 6:0
Doppel: Marie Kober/Teresa Lemmen 6:0, 6:1; Vivienne Hollenbach/Yasemin Horn 6:0, 6:0

Herren 50: TSC GB Wertheim – TC Leutershausen 6:3
Einzel: Uwe Schlör-Kempf 6:1, 6:2; Harry Grein 7:6, 6:0; Siegbert Leinberger 7:6, 7:6; Peter Bohnet 6:2, 6:0; Axel Dostmann 1:6, 6:4, 10:5
Doppel: Joachim Löser/Peter Bohnet 6:3, 3:1

U12w: TSC GB Wertheim – TC BG Schwarzach 4:2
Einzel: Chiara Nitsch 1:6, 6:3, 11:9; Laurina Reiss 6:0, 6:1; Nejra Cekovic 6:2, 6:0
Doppel: Laurina Reiss/Nejra Cekovic 6:1, 6:0

Damen: TC Dallau – TSC GB Wertheim 6:3
Einzel: Claudia Brandt 6:4, 6:2
Doppel: Melanie Löser/Claudia Brandt 3:6, 7:6, 10:5; Marie Kober/Teresa Lemmen 4:6, 6:3, 10:4

U16w: TSC GB Wertheim – TSV Assamstadt 2:4
Einzel: Svenja Kiesecker 6:2, 6:2; Marie Weber 6:2, 3:6, 10:7

 

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 20. und 21. Mai

Damen 40 und Herren 50 mit Kantersiegen

An einem durchwachsenen Wochenende für die Mannschaften des TSC GB Wertheim stechen die Damen 40 und Herren 50 mit zwei klaren Siegen hervor: Die Damen 40 gewannen auswärts beim TSV Heinsheim mit 8:1, die Herren 50 auf heimischer Anlage gegen die TSG TC Königheim/TSV Dittwar ebenso mit 8:1. Beide Mannschaften konnten jeweils alle Einzel gewinnen und entschieden die Partien so schon vor den Doppelpaarungen.

In einer hart umkämpften Partie mussten sich unsere Herren gegen den TSV Dittwar zum zweiten Mal in dieser Saison mit 4:5 geschlagen geben. Nachdem beide Mannschaften 3 Einzel gewonnen hatten, konnte die Mannschaft in den Doppeln nicht an die gute Leistung anknüpfen und lediglich ein Doppel für sich entscheiden.

Einen weiterhin schweren Stand haben die Herren 40 in der 2. Bezirksliga. Gegen die TSG ASW Feudenheim/SpVgg Ilvesheim konnte die Mannschaft nur zwei Matches für sich entscheiden und verlor folglich mit 2:7 auch das dritte Saisonspiel. Ähnlich ist die Situation bei den Herren 55, die gegen den TC Weinheim ebenfalls mit 2:7 zum dritten Mal in dieser Saison sieglos blieben.

Kein gutes Wochenende war es auch für die Jugendmannschaften des Tennisclubs. Im Einsatz waren auswärts die U14w 2, die U16w und U18w sowie die U16m vor heimischer Kulisse. Alle vier Mannschaften mussten sich trotz großen Einsatzes ihren Gegner geschlagen geben.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U14w: TSG TV Lußheim/TC Ziegelhausen 1 – TSC GB Wertheim 2 6:0

U16m: TSC GB Wertheim – TC RW 1925 Walldürn 1:5

Einzel: Hannes Albert 6:2 7:6

U16w: TSV Dittwar – TSC GB Wertheim 4:2

Einzel: Vivienne Hollenbach 2:6 6:4 10:7
Doppel: Vivienne Hollenbach/Franziska Fabig 7:6 7:5

U18w: TC SW Adelsheim – TSC GB Wertheim 4:2

Einzel: Marie Kober 7:6 4:6 13:11; Svenja Kiesecker 6:0 6:0

Damen 40: TSV Heinsheim – TSC GB Wertheim 1:8 

Einzel: Sonja Reis 6:1 6:4; Ulrike Kempf 7:5 4:6 10:4; Susanne Sommer 6:4 7:6; Sabine Henninger 6:2 6:1; Beatrice Weber 6:3 7:5; Sieglinde Heid 6:3 6:2
Doppel: Sonja Reis/Susanne Sommer 6:1 6:1; Ulrike Kempf/Sieglinde Heid 5:7 6:1 10:5

Herren: TSG TSC GB Wertheim/SSV Mainperle – TSV Dittwar 4:5

Einzel: Hristo Jankov 6:1 6:2; Jan Kruzica 6:3 6:1; Maximilian Brüstle 6:1 6:1
Doppel: Markus Diehm/Jan Kruzica 6:2 6:2

Herren 40: TSG ASW Feudenheim/SpVgg 03 Ilvesheim – TSC GB Wertheim 7:2

Einzel: Hristo Jankov 7:5 6:1;
Doppel: Frank Merklein/Mathias Brüstle 7:5 7:6

Herren 50: TSC GB Wertheim – TSG TC Königheim 1978/TSV Dittwar 8:1

Einzel: Joachim Löser 6:4 6:0; Uwe Schlör-Kempf 6:1 6:2; Harry Grein 7:6 6:0; Bernd Müller 6:7 6:2 10:8; Peter Bohnet 6:2 6:0; Axel Dostmann 6:1 6:1
Doppel: Joachim Löser/Harry Grein 6:7 6:4 10:5; Uwe Schlör-Kempf/Peter Bohnet 6:0 6:2

Herren 55: TSC GB Wertheim – TC Weinheim 1902 2:7

Einzel: Thomas Sigel 6:3 4:6 10:3;
Doppel: Thomas Sigel/Hubert Rappert 6:4 5:7 10:7

 

 

 

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 13. und 14. Mai

Die Mädchen beider U14-Mannschaften sind auf Erfolgskurs

Eine tolle Leistung! Die Mädchen der U14 – 1 (2. Bezirksliga Rang 2) besiegten in einem spannenden Spiel wohlverdient die TSG TC im TSV Tauberbischofsheim/TSV Werbach 1954 mit 6:0. Ebenso überragend mit 6:0 gewann die U14w – 2 (2. Bezirksliga Rang 1) gegen den MFC 08 Lindenhof. Auch erfolgreich waren die Mädchen der U18 (1. Bezirksklasse Rang 4). Sie zeigten sich kämpferisch, machten viel Druck und fuhren einen 4:2-Sieg gegen den TC Schlierstadt ein.

Hervorragend spielte auch die U10-Midcourt-Mannschaft (1. Bezirksliga Rang 4). Man konnte die Begeisterung und den Ehrgeiz spüren, sodass der 18:14-Sieg geben den TC Neckargemünd absolut gerechtfertigt war. 3:3 ging es für die Jungs der U16 (1. Bezirksklasse Rang 3) gegen den TC GW 50 Buchen aus.

Leider nicht so gut lief es für die Herren 50 (1. Bezirksliga Rang 7). Sie kämpften um das 3:6 gegen den TC Ladenburg. Auch für die Herren 40 (2. Bezirksliga Rang 6) reichte es nicht zum Sieg. Trotz ausgezeichneter Spielzüge mussten sie sich mit 1:8 gegen die TSG TC 82 Weinheim/TC Lützelsachsen zufrieden geben. Die Herren 55 (2. Bezirksliga Rang 7) waren zwar in Topform, dennoch stand es am Ende 2:7 gegen den TC Waldbrunn. Ganz besonders spannend machte es die Herrenmannschaft (1. Kreisliga Rang 4). Nach einem nervenaufreibenden Kopf-an-Kopf-Rennen gegen den TC Grünsfeld gingen sie mit einer 4:5-Niederlage vom heimischen Platz. Auch die Damen (1. Bezirksklasse Rang 6) kämpften vergebens; 0:9 ging das Spiel gegen den TSV Dittwar aus.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U14w: TSG TC im TSV Tauberbischofsheim/TSV Werbach 1954 – TSC GB Wertheim 1:  0:6
Einzel: Jana Eckert 6:1, 6:0; Pia Zitzmann 6:0, 6:0; Amelie Blanke 6:0, 6:1; Marie Hildenbrand 6:1, 6:0
Doppel: Pia Zitzmann/Amelie Blanke 6:1, 6:0; Jana Eckert/Marie Hildenbrand 6:2, 6:0

U14w: TSC GB Wertheim 2 – MFC 08 Lindenhof 6:0
Einzel: Antonia Brüstle 6:1, 6:1; Pauline Distelhorst 6:4, 6:2; Paula Guelyan 6:1, 6:1; Malena Reiss 6:0, 6:0
Doppel: Antonia Brüstle/Pauline Distelhorst 6:1, 6:1; Paula Guelyan/Malena Reiss 6:0, 6:0

U18w: TC Schlierstadt – TSC GB Wertheim 2:4
Einzel: Svenja Kiesecker 6:4, 4:6, 11:9; Franziska Fabig 6:2, 6:1
Doppel: Marie Kober/Teresa Lemmen 6:4, 4:6, 11:9; Svenja Kiesecker/Franziska Fabig 1:6, 6:4, 10:6

U10 Midcourt: TSC GB Wertheim – TC Neckargemünd 18:14
Einzel: Johanna Eberhard 5:3, 4:1; Angelina Schewtschenko 4:0, 4:0
Doppel: Johanna Eberhard/Oskar Sommer 4:2, 4:2

U16m: TC GW Buchen – TSC GB Wertheim 3:3
Einzel: André Jeßberger 7:5, 7:6; Maximilian Brüstle 6:2, 4:6, 10:1
Doppel: André Jeßberger/Maximilian Brüstle 6:4, 4:6, 10:6

Herren 50: TC Ladenburg – TSC GB Wertheim 6:3
Einzel: Joachim Löser 6:7, 6:4, 10:6, Harry Grein 7:6, 6:1
Doppel: Joachim Löser/Harry Grein 6:3, 6:3

Herren 40: TSC GB Wertheim – TSG TC 82 Weinheim/TC Lützelsachsen 1:8
Einzel: Hristo Jankov 6:2, 6:2

Herren 55: TSC GB Wertheim – TC Waldbrunn 1988 2:7
Einzel: Ottmar Bähr 6:2, 6:2
Doppel: Thomas Sigel/Berthold Lutz 3:6, 6:2, 11:9

Herren: TSG TSC GB Wertheim/SSV Mainperle – TC Grünsfeld 4:5
Einzel: Florian Kürschner 6:4, 6:7, 10:7; Elard Walter 6:2, 6:2; Maximilian Brüstle 6:2, 6:2
Doppel: Aleksej Raquet/Maximilian Brüstle 6:3, 6:2

 

Zum Seitenanfang

Spielbericht vom 6. und 7. Mai

Die Mädchen der U14 hatten einen grandiosen Start in die Medenrunde

Spannende Matches wurden am vergangenen Wochenende den Zuschauern geboten; auf der Tennisanlage im Hofgarten war reger Spielbetrieb.

Für die Mannschaften war es das erste Spiel der Sommersaison. Voll und ganz überzeugen konnte die 2. Mannschaft der weiblichen U14 (2. Bezirksliga, Rang 3). Mit einem verdienten 6:0- Sieg über den TC 1965 Hemsbach wurden die Mädchen für ihren hervorragenden Einsatz belohnt. Auch die 1. Mannschaft der weiblichen U14 (2. Bezirksliga, Rang 3) überzeugte auf dem heimischen Platz, mit Taktik und großem spielerischen Einsatz besiegten die Mädchen den TC RW Waldpark Mannheim mit 5:1. Ebenfalls erfolgreich waren die Jungs der U16 (1. Bezirksklasse Rang 2). Mit einem 4:2 gingen sie gegen den TC Grünsfeld vom Platz.

Für alle anderen Mannschaften ging das erste Spielwochenende nicht so günstig aus. Trotz Ehrgeiz, viel taktischem Geschick und höchster Konzentration mussten sich die Mädchen der U18 (1. Bezirksklasse Rang 7) dem TSV Assamstadt mit 2:4 geschlagen geben, die Damen 40 (1. Bezirksklasse, Rang 6) dem TC RW Wiesloch mit 1:8. Für die Herren 40 (1. Bezirksklasse, Rang 6) ging es gegen den TC Harmonie Mannheim 0:9 aus. Die Herren 55 (2. Bezirksliga, Rang 6) konnten sich nicht gegen den TC im TSV Tauberbischofsheim durchsetzen und gingen trotz hervorragender Spielzüge mit einer 3:6-Niederlage vom Platz. Die gemischte U10 Midcourt (1. Bezirksliga, Rang 5) unterlag dem TC Ladenburg mit 9:23, und die Damen (1. Bezirksklasse, Rang 6), die sehr stark gespielt haben, waren enttäuscht über ihre 0:9-Niederlage gegen den TC RG Sulzbach.

Siegerinnen und Sieger des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U14w: TC 1965 Hemsbach – TSC GB Wertheim 2 0:6
Einzel: Pauline Distelhorst 6:1, 6:0; Paulina Szabo 6:3, 6:2; Malena Reiss 6:1, 6:1; Marie Hildenbrand 6:1, 6:1
Doppel: Pauline Distelhorst/Paulina Szabo 6:2, 6:0; Malena Reiss/Marie Hildenbrand 6:1, 6:3

U14w: TSC GB Wertheim 1 – TC Waldpark Mannheim 5:1
Einzel: Jana Eckert 7:5, 6:4; Pia Zitzmann 6:0, 6:0; Antonia Brüstle 6:0, 6:1
Doppel: Cléo Krimmer/Antonia Brüstle 7:5, 5:7, 11:9; Jana Eckert/Pia Zitzmann 6:3, 6:2

U16m: TC Grünsfeld – TSC GB Wertheim 2:4         
Einzel: André Jeßberger 6:4, 6:2; Niklas Kohrmann 6:1, 5:7, 10:4
Doppel: André Jeßberger/Maximilian Brüstle 6:4, 6:3; Niklas Kohrmann/Adrian Dirscherl 6:1, 7:5

U18w: TSC GB Wertheim – TSV Assamstadt 2:4
Einzel: Marie Kober 6:2, 2:6, 10:6;  Svenja Kiesecker 7:5, 6:4

Damen 40: TSC GB Wertheim – TC RW Wiesloch 1:8
Einzel: Sonja Reiss 7:5, 6:3

Herren 55: TC im TSV Tauberbischofsheim – TSC GB Wertheim 6:3
Einzel: Hubert Rappert 6:2, 6:0; Manfred Weber 6:2, 6:4
Doppel: Thomas Sigel/Hubert Rappert 6:4, 6:1

U10 Midcourt: TC Ladenburg – TSC GB Wertheim 23:9
Einzel: Oscar Sommer 5:3, 5:3; Hans Blanke 0:4, 4:1

Zum Seitenanfang